Home Über mich Unterricht Preise Netzwerk Feedback Kontakt:
©  JUST VOCALS 2018

Funktionales Stimmtraining

Beim funktionalen Stimmtraining kümmern wir uns 

um eine natürliche, ökonomische Stimmfunktion

Zu verstehen, wie die Stimme funktioniert und was passiert, wenn ich in den unterschiedlichen „Registern“ der Stimme Töne produziere, hilft, viele Stimmprobleme an der Wurzel zu packen und allmählich zu beheben. Was wir uns über Jahre angewöhnt haben, können wir uns auch allmählich wieder abgewöhnen. Der erste Schritt ist es, sich der Ursachen der stimmlichen Probleme bewusst zu werden. Ziel ist es, richtige Technik anzuwenden, ohne darüber nachdenken zu müssen. Töne produzieren wir nicht nur „im Hals“. Eine gute Atmung, die passende Körperspannung, die richtige „Einstellung“ aller an der Artikulation beteiligten „Mitspieler“ und die Fähigkeit, die Stimme in den verschiedenen Resonanzräumen  und vor allem uns selbst „zum Klingen zu bringen“ sind entscheidend dafür wie das, was wir von uns geben, klingt. Eine gesunde, ökonomische Stimmbildung ist wichtig für den Erhalt der Stimme. Überlastung kann die Stimme auf Dauer schädigen und einem Sänger den Spaß am Singen rauben. Im Mittelpunkt des funktionalen Stimmtrainings stehen Übungen zum Aufbau und Erhalt der Stimme. Hierbei ist mir wichtig, dass Du den Sinn und das Ziel jeder Übung verstehst. Nur, wenn Du gefühlt und verstanden hast, wie die Übungen korrekt ausgeführt werden, kannst Du eigenständig und vor allem richtig üben. Darauf lege ich großen Wert, denn wenn Du 45 Minuten lang beim Stimmtraining richtig und gesund singst und dann doch eine Woche lang jeden Tag „so wie immer“, dann wird das Training nur wenig Wirkung zeigen.
Stimmtraining
Navigation
© JUST VOCALS 2018

Funktionales

Stimmtraining

Beim funktionalen Stimmtraining

kümmern wir uns um eine natürliche,

ökonomische Stimmfunktion

Zu verstehen, wie die Stimme funktioniert und was passiert, wenn ich in den unterschiedlichen „Registern“ der Stimme Töne produziere, hilft, viele Stimmprobleme an der Wurzel zu packen und allmählich zu beheben. Was wir uns über Jahre angewöhnt haben, können wir uns auch allmählich wieder abgewöhnen. Der erste Schritt ist es, sich der Ursachen der stimmlichen Probleme bewusst zu werden. Ziel ist es, richtige Technik anzuwenden, ohne darüber nachdenken zu müssen. Töne produzieren wir nicht nur „im Hals“. Eine gute Atmung, die passende Körperspannung, die richtige „Einstellung“ aller an der Artikulation beteiligten „Mitspieler“ und die Fähigkeit, die Stimme in den verschiedenen Resonanzräumen  und vor allem uns selbst „zum Klingen zu bringen“ sind entscheidend dafür wie das, was wir von uns geben, klingt. Eine gesunde, ökonomische Stimmbildung ist wichtig für den Erhalt der Stimme. Überlastung kann die Stimme auf Dauer schädigen und einem Sänger den Spaß am Singen rauben. Im Mittelpunkt des funktionalen Stimmtrainings stehen Übungen zum Aufbau und Erhalt der Stimme. Hierbei ist mir wichtig, dass Du den Sinn und das Ziel jeder Übung verstehst. Nur, wenn Du gefühlt und verstanden hast, wie die Übungen korrekt ausgeführt werden, kannst Du eigenständig und vor allem richtig üben. Darauf lege ich großen Wert, denn wenn Du 45 Minuten lang beim Stimmtraining richtig und gesund singst und dann doch eine Woche lang jeden Tag „so wie immer“, dann wird das Training nur wenig Wirkung zeigen.